Mit allen Sinnen geniessen. Beschwerdefrei durchs Leben.

…bei Spannungskopfschmerzen

Der Ursprung eines Spannungskopfschmerzes ist meistens die verspannte Nackenmuskulatur. Eine gelegentliche Verspannung ist natürlich nicht behandlungsbedürftig. Chronische Schmerzen schon. Unbehandelt treten immer mehr Symptome auf, die von den Patienten oft nicht mit der Nackenverspannung in Verbindung gebracht werden. Es fällt den Patienten oft schwer, Dinge mit den Augen zu fokussieren  oder es treten Schwindelgefühle auf, bis hin zum Kribbeln in den Fingern (meist kleiner Finger und Ringfinger). Auch das sind Symptome die von Nackenverspannungen herrühren. Nun ist die Verspannung meist auch in den antagonistischen Muskeln zu finden. Ein Muskel, der wegen einer Verspannung besonders stark in eine Richtung zieht zwingt seinen Gegenmuskel genauso stark in die Gegenrichtung zu ziehen und auch zu verspannen. Die Nackenmuskulatur ist die Gegenmuskulatur der Kaumuskeln. Deshalb sollten beide Muskelgruppen gleichzeitig behandelt werden, um zu einem stabilen Ergebnis zu gelangen. Hier ist die enge Zusammenarbeit zwischen Physiotherapeut, Osteopath, Orthopäden und Zahnarzt gefragt.